Direkt zum Hauptbereich

#Führungskräftecoaching Modul I-III Beginn: 05.05. bis 07.05.2015 - Frankfurt am Main - Durchführungsgarantie!!

Wenn Sie Ihrer Führungskompetenz neue Facetten hinzufügen wollen, bieten wir mit unseren Bausteinen erfolgreicher Führungspraxis interessante Impulse.

Seminarinhalte:

Führungskraft sein- Kommunikation- Soft Skills
In Ihrer (neuen) Rolle als Führungskraft sind Sie gefordert neue Führungskulturen – und –Techniken zu gestalten.

Führungskraft sein, bedeutet, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern und Team Ziele zu setzen und ihnen zu helfen, sie zu erreichen. Es bedeutet, Eigeninitiative und Selbstverantwortung der Mitarbeiter zu fördern, ihnen zu ermöglichen, kreativ zu sein und ihr Bestes zu geben. Und diese Art der Führung verlangt ganz neue Führungsfähigkeiten.

Modul I: Seminarinhalt:

Vom Kollegen zur Führungskraft—Ihre neue Rolle als Führungskraft
Führungsverantwortung ist ein wichtiger Schritt in der eigenen und beruflichen Entwicklung.
Damit verbunden sind Erwartungen an Sie als Führungskraft und Erwartungen die Sie sich selber stellen.

Besondere Herausforderungen erlebt man insbesondere wenn Sie vom Kollegen zum Vorgesetzten befördert werden.
Dieser Rollenwechsel birgt viele Anforderungen und Konfliktpotentiale.
Zielsetzung:
Sie bei diesem Rollenwechsel zu unterstützen um die damit verbundenen Dynamiken, Prozesse und Aufgaben wahrzunehmen und gewinnbringend – effizient zu gestalten.
Die neue Herausforderung- Führungskraft sein
Sensibilisierung für die neue Position
Wie wachse ich in die neue Rolle hinein?
Verbale und nonverbale Kommunikation
Mitarbeiter motivieren
Empathische Führung
Übertragen von Aufgaben

Modul II: Seminarinhalt:

Mitarbeiterführung- Kommunikation- Changemanagement- Delegation
In diesem Teil erarbeiten Sie umsetzbares Wissen, Führungsaufgaben wahrzunehmen, Problem frühzeitig zu erkennen und zielorientierte Lösungen zu finden. Lernen Sie unterschiedliche Funktionen und Tools kennen.

Führungsverhalten, Förderung und Motivation ihrer Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt.
Erhalten Sie Anregungen Ihren eigenen Stil zu entwickeln und auszubauen.
 
Zielsetzung:
Den Einsatz von Gesprächstechniken und Tools in Führungssituation
Typische Kommunikationstechniken richtig einsetze
Techniken, Analyse und sinnvollen Einsatz von Zeitmanagement.Voraussetzungen für erfolgreiche Veränderungsprozesse kennen, die Rollen bei Veränderungen verstehen und nutzen, den Auftrag ganzheitlich klären, die Bedeutung der Unternehmenskultur erkennen und in komplexen dynamischen Systemen handeln können.
Lob und Kritik richtig einsetze
Soft Skills
Rhetorik und Verhandlungstechnik
Führen und Motivieren
Fördern und Fordern
Formulieren von Zielen
Übertragen von Aufgaben
Erreichen von Zeitersparnis
Ziele von Change- Veränderungen
Change Kompetenzen

Modul III: Seminarinhalt:

Mitarbeitergespräche- Konfliktmanagement- Zeitmanagement Teil II- Coaching- Changemanagement Teil II
Führung ist Kommunikation mit Mitarbeitern. Zu unterschiedlichen Anlässen ist diese Kommunikation ein wichtiges Tool in Ihrem Alltag und ein wichtiger Faktor für Erfolg und Produktivität.
Mitarbeitergespräche sind eine Herausforderung. Besondere Situationen, unvorhersehbare Reaktionen der Mitarbeiter beeinflussen Ihr Gespräch.
Lernen Sie Verhaltensweise die Sie bei Konflikten sinnvoll einsetzen können, sowie die Bedeutung von ungelösten- und gelösten Konflikten.Konfliktvermeidung und Konfliktlösung konstruktiv gestalten.
 
Zielsetzung: In diesem Seminar erkennen Sie den Nutzen und Zweck von Mitarbeitergesprächen bei verschiedenen Anlässen. Sie erhalten Tipps, um sich erfolgsversprechend vorzubereiten und Sie gewinnen Sicherheit, um während des Gespräches, z.B. in schwierigen Situationen, überlegt zu handeln. Mitarbeiter zu coachen, um eine mittel-bis langfristige Entlastung zu erhalten, eigene Kapazitäten für Ihre Aufgaben zu bekommen und das Leistungsniveau der gesamten Abteilung zu steigern. Mit verschiedenen Konflikten umgehen zu können, den Sinn von Konflikten zu erkennen und diese angemessen umzusetzen.
 
#Prioritäten setzen, Ziele definieren und verfolgen
Arbeitvorgänge rationalisieren
Systematisieren
Technische Hilfsmittel nutzen
Ordnung halten
Kreative #Konfliktlösungen
Aus Problemen werden Konflikte
Klartext zu sprechen, ohne zu verletzen;
Wünsche und Erwartungen auszudrücken, ohne verdeckt zu agieren;
Veränderungsprozesse
Mut zur Veränderung
Einbinden der Mitarbeiter- WARUM?
Change Strategie
5 Schlüsselfaktoren
 
Dauer: 3 Tage (einschließlich Seminarunterlagen Digital auf USB-Stick, Zertifikat, Pausengetränken und Mittagessen). Ihr Invest 1.995,- Euro zzgl. MwSt.
Alle Seminare bieten wir für Sie auch Inhouse an. Die Inhalte und Trainingsziele stimmen wir im Vorfeld mit Ihnen ab.
Sie haben Fragen?? Dann sprechen Sie uns einfach an. Unser Team freut sich auf das Gespräch mit Ihnen.
Das KONTOR GRUPPEN-Team freut sich auf das Gespräch mit Ihnen!
KONTOR GRUPPE by René Kiem
KONTOR GRUPPE by René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund
Tel: +49(0)231 / 15 01 -646
Fax: +49(0)231 / 15 01 -645
info@kontor-gruppe.de

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Künstliche Intelligenz ist für den Mittelstand ein Zukunftsmodell, das im Jetzt beginnt

Künstliche Intelligenz („KI“) wird entweder gerne mit Hollywood-Filmen in Verbindung gebracht. Oder mit weltweit agierenden Unternehmen, die es sich halt leisten können, auf solche technischen Raffinessen zugreifen zu können.
Ohne große Umschweife: Wer Ihnen so etwas erzählt, redet an den Möglichkeiten vorbei, und er schätzt die Lage völlig falsch ein. Und abgesehen davon, dass das Thema KI ein wirklich spannendes ist und aufzeigt, wohin wir uns als Mensch bewegen, bietet es unzählige Chancen für Unternehmen. Und zwar auch für kleinere und mittelständische Unternehmen. Lassen Sie sich also nicht verrückt machen und erkennen Sie die Chancen, die Künstliche Intelligenz Ihnen bietet.
Angst und Schrecken durch Künstliche Intelligenz?

Es sind Aussagen wie diese, die immer wieder dazu beitragen, KI als etwas Bedrohliches zu empfinden: „Neuromorphe Algorithmen sollen audio-visuelle Sensordaten nach dem Vorbild des menschlichen Gehirns verarbeiten.“ Und tatsächlich, irgendwie klingt dieser Sat…

Service-Szenarien und Kundenkommunikationskanäle

- Zwischen Wahrnehmung, Wertschätzung, Einbindung und Einbildung-
Natürlich weicht die individuelle Wahrnehmung der eigenen Person immer wieder (und mehr oder minder stark bzw. schwach) von der Fremdwahrnehmung ab. Das zeigt sich im Privatleben wie auch für Unternehmen und deren Verhältnis zu ihren Kunden.
Und: Ein nachhaltiges und von positiven Erfahrungen geprägtes Verhältnis zu Kunden lässt sich vor allem durch exzellenten Service sicherstellen. Schließlich bedeutet begeisternder Service auch, die Wünsche, Interessen, Anregungen und Kritiken der Kunden für voll und damit wahrzunehmen.
Dieser exzellente, glaubt man unzähligen Geschichten über grottenschlechten und absenten Service bei Unternehmen aller Branchen, ist hierzulande noch nicht heimisch geworden. Doch da wären wir wieder bei der Divergenz zwischen Fremd- und Eigenwahrnehmung. Eine Studie von Pegasystems, einem Anbieter von Business Process Management (BPM) - und Customer Relationship Management (CRM)- Lösung…