Direkt zum Hauptbereich

#Workshop: Die Neue DIN EN #ISO #9001:2015

In der Regel gilt die Norm....

... doch auch diese unterliegt Veränderungen. Zu recht, besteht doch gerade bei Qualität und deren Management immer "Luft nach oben". Schließlich können wir alle beobachten, wie sich Märkte immer dynamischer entwickeln.

Um dieser Dynamik gerecht zu werden und Trends nicht nur zu verfolgen, sondern sie ganz vorne in der ersten Reihe beobachten und ohne große Zeitverzögerung implementieren zu können, heißt es jetzt handeln.

Bestimmen also auch Sie, wie Sie Qualitätsansprüche von morgen bereits heute kennen und anwenden lernen können - mit unserer Schulung zur neuen DIN EN ISO 9001:2015

Der Hintergrund

Im 2. Halbjahr 2015 erscheint die mit Spannung erwartete ISO 9001:2015. Doch welche Änderungen stehen zertifizierten oder an Zertifizierung interessierten Unternehmen bevor? In welchem Maße muss wann gehandelt werden, um die Anforderungen der neuen QM-Richtlinie erfüllen zu können?

Viele Fragen, auf die es zu diesem Zeitpunkt noch keine endgültigen Antworten gibt.


Fest steht:

Diese Änderungen betreffen beispielsweise die stärkere Ausrichtung des Qualitätsmanagements auf den Dienstleistungssektor. Dies betrifft sowohl Begrifflichkeiten (verstärkter Einsatz generischer Ausdrücke und Bezeichnungen) wie auch die Tatsache, dass Ansätze wie das prozessorientierte Qualitätsmanagement, stärker in den Fokus rücken - und damit auch die Zusammenhänge und Kausalitäten in Produktionsprozessen und auch die Anforderungen interner wie externer Kunden an eben diese Produktionsabläufe.

Konkret....gibt es seit Mitte 2014 einen ersten Entwurf zur neuen DIN EN ISO 9001.

Die Entwurfsversion der ISO 9001:2014 beschreibt anhand einer Gliederung in 10 Kapitel bereits jetzt schon die Erweiterung der aktuellen DIN EN ISO 9001:2008 in groben Zügen:

1. Anwendungsbereich
2. Normative Verweisungen
3. Begriffe und Definitionen: Verweis auf die allgemeinen, in der Anlage SL dargestellten Begriffe sowie jedwede spezifischen Begriffe für die Norm.
4. Kontext der Organisation: Verstehen der internen und externen Angelegenheiten, der Anforderungen und Erwartungen relevanter interessierter Parteien, des Managementsystems und seines Anwendungsbereiches.
5. Führung: Verantwortung und Verpflichtung der obersten Leitung, Politik, organisatorische Funktionen, Verantwortungen und Befugnisse.
6. Planung: Maßnahmen zur Erkennung von Risiken und Chancen, relevante Ziele der Norm und Pläne zu deren Erreichung.
7. Unterstützung: Ressourcen, die für die entsprechende Norm benötigt werden, Kompetenz, Bewusstsein, Kommunikation und dokumentierte Information.
8. Betrieb: Betriebliche Planung und Lenkung.
9. Leistungsbewertung: Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung, internes Audit und Managementbewertung.
10. Verbesserung: Nichtkonformität, Korrekturmaßnahmen und ständige Verbesserung.

Kurzum: Der Revision der Wortwahl wird auch eine Modernisierung und Fokussierung der Blickwinkel auf Qualität bei der Produktion, der Risiko- und Kundenzentrierung und beim Management folgen.  Schließlich - und damit wären wir wieder bei der Dynamik der Entwicklungen und Märkte - muss auch die Mutter aller QM-Normen den Wandel begleiten und sich der immer intensiveren Verschmelzung von Service und Produktion widmen.

Mit Kontor rechnen, denn Qualität zahlt sich aus!

Wir von der Kontor Gruppe bieten Ihnen in unserem Workshop zur DIN EN ISO 9001:2015 wertvolles  Wissen und wichtige Werkzeuge, um der Einführung der neuen QM-Norm entspannt und vor allem vorbereitet entgegenblicken zu können.

Als Spezialisten im Bereich industrielles Qualitätsmanagement und Service Excellence verbinden wir NORMale Anforderungen mit innovativen Ansätzen. Ihr Gewinn dabei: Praxisorientiertes, fachlich fundiertes und aktuelles Wissen, dass Sie dank anschaulicher Beispiele und persönlicher Beratung ohne Zeitverzögerung in Ihre Praxis übertragen können. Damit halten Sie problemlos Schritt  mit progressivem Qualitätsmanagements  und sind dem Wettbewerb mindestens eine Schuhlänge voraus.

Investieren Sie in Qualität, die sich auszahlt. Für Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden! So können Sie heute schon sehen, wie und wo Sie die zukünftige DIN EN ISO 9001:2015 in Ihrem Unternehmen effizient umsetzen können.

Themen und Inhalte des Workshops:
- Die aktuelle DIN ISO 9001:2015 (Entwurf) und Zielsetzung der Revision
- Darstellung und Interpretation der Änderungen
- Die neue Struktur: #High Level Structure
- Risikobasierter Ansatz
- Forderung des prozessorientieren Ansatzes
- Die Rolle der interessierten Kreise (Stakeholder Engagement)
- Anforderungen an #Auditoren
- Darstellung der #Chancen der neuen #ISO 9001:2015
- Ausarbeitung von #Handlungsoptionen
- Tipps zur Umsetzung in der Praxis und die nächsten Schritte im Revisionsprozess.

Zusammenfassung mit Meinungs- und Erfahrungsaustausch
Praxisbeispiele

Zielgruppe:
Qualitätsbeauftragte, Qualitätswesen, Qualitätsmanager, QMB, (interne) Auditoren, Geschäftsführer, Prozessverantwortliche, IMS-Beauftragte, Qualitätsfachleute

Methodik: Vorträge, Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen Digital auf USB-Stick. Dauer: 1 Tag. Ihr Invest: 450,- Euro zzgl. MwSt.

Weitere Informationen gerne im persönlichen Gespräch und auf den folgeden Websites:
www.seminar-plenum.de
www.qm-kontor.de
www.tqm-kontor.de
www.kontor-gruppe.de

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marketing und Vertrieb sind heute wichtiger denn je - Verbessern Sie Ihr Marketing, verbessern Sie auch alles andere

Direkt in der Produktion scheint man davon nicht viel zu merken, doch das Marketing und der Vertrieb spielen eine wichtige Rolle bei Fragen um Ertrags- und Wachstumsstrategien. War es früher noch ausreichend, auf etablierte Produkte und eine effiziente Wertschöpfung zu setzen, reichen diese Maßnahmen heute längst nicht mehr aus, um nachhaltig in der produzierenden Industrie eine Schlüsselrolle einzunehmen.

Doch die Herausforderung bietet auch Chancen, denn die dynamischen Veränderungen in der produzierenden Industrie bieten in globalisierten Märkten zahlreiche Möglichkeiten. So lassen sich heute besser als in früheren Zeiten ganz neue Geschäftsmodelle und Produktkonzepte entwickeln. Dafür ist es jedoch notwendig, die Ausrichtung, die Aufstellung und nicht zuletzt die Prozesse im Vertrieb und Marketing nicht nur zu überdenken, sondern gänzlich neu zu gestalten.
Verbessern Sie Ihr Marketing, verbessern Sie auch alles andere Vertrieb und Marketing fristeten in vielen Unternehmen bisher …

Qualitätsmanagement in Zeiten von Industrie 4.0: Was ist neu an der ISO 9001:2015?

Die Norm ISO 9001:2015 wurde mit der Intention überarbeitet, einen höheren Praxisbezug herzustellen. Diese Zielsetzung hat umfangreiche Anpassungen mit sich gebracht, mit denen sich Unternehmen nun auseinandersetzen müssen. Die nachhaltigsten Veränderungen liegen in der tieferen Einbindung der Geschäftsführung in das QM, der Stärkung des Wissensmanagements, der

Einführung eines Risikomanagements und der verpflichtenden Integration des QM in die unternehmerische Strategie.
Für die Einführung der neuen Norm wurde eine Übergangszeit von drei Jahren festgesetzt. Es wird im QM-System jetzt also höchste Zeit für: Die Einbindung in die strategische Ausrichtung[nbsp] - Die ISO 9001:2015 verlangt künftig die Integration des QM-Systems in die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Ziele und Politik des QM müssen also notwendigerweise mit der Unternehmensstrategie unter einen Hut gebracht werden. Das wird natürlich nur mit einer eingehenden strategischen Analyse funktionieren. Sowohl interne…

Change Management nach und während Lean Einführung Entscheidung im Top Management, aktive Umsetzung bei jedem Einzelnen

„Never change a running system! “ so eine alte Binsenweisheit, auf der sich viele Unternehmen auszuruhen scheinen: Zukunftsorientierung hört sich anders an: In Ihrer Unternehmenskultur bekennen sich große Konzerne zur Weiterentwicklung in Richtung Fortschritt und Qualität. „Stillstand ist Rückschritt“ ist nur eines der bekanntesten Beispiele. Warum stellen Unternehmen ihre kompletten Abläufe auf den Kopf, um sie unter dem Lean Gedanken neu zu organisieren? Ist Lean ein „neumoderner Trend des einundzwanzigsten Jahrhunderts“? Oder handelt es sich nicht viel mehr um ein „notwendiges Übel“, um auf den übersättigten Märkten unserer Wohlstandsgesellschaft langfristig bestehen zu können?
Einführung von Lean: Heute am Besprechungstisch – morgen in den Prozessen?
„Werte ohne Verschwendung schaffen“, die Unternehmensphilosophie des Lean Management soll eingeführt werden. Die Zielsetzung, alle Prozesse optimal aufeinander abzustimmen und Überflüssiges, im ursprünglichen Sinne vor allem Verschwen…