Direkt zum Hauptbereich

Mit dem Feuer des Fußballs Veränderungen schaffen

Dafür sind Spiele viel zu dynamisch, schwer planbar und man spielt niemals alleine, sondern immer als Teil eines Teams - am besten mit Hingabe und Leidenschaft. Anhand der Zuschauer und des Endergebnisses lässt sich schließlich die Performance messen, aber auch steuern. Denn erkennt ein erfahrener Trainer, dass die Performance nicht stimmt und der Abstieg droht, wird er eingreifen, die Mannschaft umstellen und den Kader verändern. Dabei ist der Abstieg nicht zwangsläufig das schlimmste Szenario.  Für wirkliche Siegertypen ist auch das Verpassen des Titels eine Niederlage.

11 ist eine Primzahl

Ja, im Fußball geht es um das Team und darum, Verantwortung zu übernehmen - für die Mannschaft und für die eigene Leistung.  Leistungen lassen sich zählen und summieren, so wie die einzelnen Bestandteile einer Mannschaft. Und die besteht - zumindest auf dem Feld - aus genau 11 Spielern. 11 ist eine Primzahl und Primzahlen sind Kämpfer,  lassen sie sich doch nur durch sich selbst und durch 1 teilen. Insofern sind Primzahlen eigentlich ein Versprechen an Beständigkeit. Intrinsisch und natürlich ist ihre Motivation, sich zu teilen, um am Ende wieder zusammenzufinden. Auf dem Feld, in der Kabine, vor und nach dem Spiel.

Jedes Zusammenspiel hat Regeln, jede Mannschaft einen Kapitän und jeder Erfolg eine Strategie. Jeder Spieler hat eine Funktion, bestimmte Stärken und Schwächen. Für einen Sieg bedarf es an Technik, Taktik und Ausdauer. Diese lassen sich nur durch  regelmäßiges Training verbessern.
All das kommt Ihnen bekannt vor?

Vom Business und Bällen

Wir alle kennen sie, die zahlreichen Redewendungen, die König Fußball hervorgebracht hat. Zum Beispiels soll man den Ball flach halten. Das macht im Fußball Sinn, weil durch flache Bälle das Risiko des Ballverlusts reduziert wird, der Ball nicht so lange in der Luft ist und der Ball sicherer ankommt. Doch auch abgesehen von den Redewendungen kann uns Fußball einiges lehren - auch und vor allem im Bereich des Business.

Wir möchten Ihnen diese Querpässe und Steilflanken gerne zeigen - in unserem Seminar Mit dem Feuer des Fußballs Veränderungen schaffen, dass sich an Führungskräfte aus dem mittleren Management und Teamleiter wendet. Hier erarbeiten wir gemeinsam, wie Sie Ihre Führungskraft noch effizienter einsetzen, Ihre Ausdauer verbessern, taktische Fouls einsetzen, Aufgaben annehmen, abgeben und delegieren und mal als Schiedsrichter, Trainer oder Manager auftreten.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Mannschaft perfekt aufstellen, die richtigen Spieler an die passende Position setzen, Trainings optimal gestalten und Individualität erfolgreich in den Teamgeist integrieren.

So lernen sie, Flanken sicher zu verwerten, Vorlagen gnadenlos zu verwerten und auch Rückstände in Siege umwandeln.

Lassen Sie die Mitbewerber ins Leere laufen, nutzen Sie Finten und Dribblings, genauso wie Sprints, Körpereinsatz und filigrane Technik, um Ihren Kasten sauber zu halten und am Ende die Meisterschale in der Hand zu halten.

Wir zeigen Ihnen, wie sie Spielregeln noch besser erkennen und vermitteln, von der Ersatzbank in die Stamm-Elf kommen, immer am Ball bleiben, mit Köpfchen Treffer landen und mit Vollspann aufs Tor halten. In unserem Seminar  

Mit dem Feuer des Fußballs Veränderungen schaffen!
Bei welchen Aufgaben dürfen wir Sie unterstützen?
Das KONTOR GRUPPEN-Team freut sich auf das Gespräch mit Ihnen!
KONTOR GRUPPE by René Kiem
KONTOR GRUPPE by René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund
Tel: +49(0)231 / 15 01 -646
Fax: +49(0)231 / 15 01 -645
info@kontor-gruppe.de

Seien auch Sie Teil des Teams!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Marketing und Vertrieb sind heute wichtiger denn je - Verbessern Sie Ihr Marketing, verbessern Sie auch alles andere

Direkt in der Produktion scheint man davon nicht viel zu merken, doch das Marketing und der Vertrieb spielen eine wichtige Rolle bei Fragen um Ertrags- und Wachstumsstrategien. War es früher noch ausreichend, auf etablierte Produkte und eine effiziente Wertschöpfung zu setzen, reichen diese Maßnahmen heute längst nicht mehr aus, um nachhaltig in der produzierenden Industrie eine Schlüsselrolle einzunehmen.

Doch die Herausforderung bietet auch Chancen, denn die dynamischen Veränderungen in der produzierenden Industrie bieten in globalisierten Märkten zahlreiche Möglichkeiten. So lassen sich heute besser als in früheren Zeiten ganz neue Geschäftsmodelle und Produktkonzepte entwickeln. Dafür ist es jedoch notwendig, die Ausrichtung, die Aufstellung und nicht zuletzt die Prozesse im Vertrieb und Marketing nicht nur zu überdenken, sondern gänzlich neu zu gestalten.
Verbessern Sie Ihr Marketing, verbessern Sie auch alles andere Vertrieb und Marketing fristeten in vielen Unternehmen bisher …

Qualitätsmanagement in Zeiten von Industrie 4.0: Was ist neu an der ISO 9001:2015?

Die Norm ISO 9001:2015 wurde mit der Intention überarbeitet, einen höheren Praxisbezug herzustellen. Diese Zielsetzung hat umfangreiche Anpassungen mit sich gebracht, mit denen sich Unternehmen nun auseinandersetzen müssen. Die nachhaltigsten Veränderungen liegen in der tieferen Einbindung der Geschäftsführung in das QM, der Stärkung des Wissensmanagements, der

Einführung eines Risikomanagements und der verpflichtenden Integration des QM in die unternehmerische Strategie.
Für die Einführung der neuen Norm wurde eine Übergangszeit von drei Jahren festgesetzt. Es wird im QM-System jetzt also höchste Zeit für: Die Einbindung in die strategische Ausrichtung[nbsp] - Die ISO 9001:2015 verlangt künftig die Integration des QM-Systems in die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Ziele und Politik des QM müssen also notwendigerweise mit der Unternehmensstrategie unter einen Hut gebracht werden. Das wird natürlich nur mit einer eingehenden strategischen Analyse funktionieren. Sowohl interne…

Change Management nach und während Lean Einführung Entscheidung im Top Management, aktive Umsetzung bei jedem Einzelnen

„Never change a running system! “ so eine alte Binsenweisheit, auf der sich viele Unternehmen auszuruhen scheinen: Zukunftsorientierung hört sich anders an: In Ihrer Unternehmenskultur bekennen sich große Konzerne zur Weiterentwicklung in Richtung Fortschritt und Qualität. „Stillstand ist Rückschritt“ ist nur eines der bekanntesten Beispiele. Warum stellen Unternehmen ihre kompletten Abläufe auf den Kopf, um sie unter dem Lean Gedanken neu zu organisieren? Ist Lean ein „neumoderner Trend des einundzwanzigsten Jahrhunderts“? Oder handelt es sich nicht viel mehr um ein „notwendiges Übel“, um auf den übersättigten Märkten unserer Wohlstandsgesellschaft langfristig bestehen zu können?
Einführung von Lean: Heute am Besprechungstisch – morgen in den Prozessen?
„Werte ohne Verschwendung schaffen“, die Unternehmensphilosophie des Lean Management soll eingeführt werden. Die Zielsetzung, alle Prozesse optimal aufeinander abzustimmen und Überflüssiges, im ursprünglichen Sinne vor allem Verschwen…